Südafrika

Februar 2020 von M. H., S. H., N. H. und M. S. aus Pfatter

 

Wir sind alle vier sehr glücklich das wir, Gott sei Dank, uns damals für Februar entschieden haben und somit noch die Chance hatten das tolle Land zu erleben – und auch ohne Probleme wieder heim zu kommen.

Hier ein kleiner Rückblick über unsere wunderschöne Reise:

  • Die ersten beiden Tage in Kapstadt waren wunderschön. Das Hotel war ein Traum und wir konnten viel entdecken. Auch der Ausflug auf den Tafelberg war sehr schön und wir hatten keine einzige Wolke am Himmel.

  • In Stellenbosch auf Devon Valley hat es uns dann fast die Sprache verschlagen weil wir wirklich nicht mit so einer Unterkunft gerechnet hatten. Wir konnten dort ein Wine-Tasting machen und bekamen einen Tisch für ein wunderschönes Valentine’s Dinner. Der Besuch und die 2 Tage dort haben sich auf jeden Fall mehr als gelohnt.

  • Dann kam unsere erste größere Strecke mit 400km nach Oudtshoorn über die Route 62. Das war natürlich totales Kontrastprogramm zu den ersten 4 Tagen aber auch da war die Unterkunft auf der Farm sehr sehenswert. Die Strauße natürlich auch – die haben wir sogar probiert.

  • In Knysna waren wir sehr begeistert von den „Heads“ und von der kleinen Hafenpromenade.

  • Im Elephant House (Addo) sind wir dann mal wieder aus dem Staunen nicht heraus gekommen. Das war auch eine der schönsten Unterkünfte und vom Service und der Freundlichkeit fast nicht zu übertreffen.

  • Zum Mkuzze Game Reserve weiß ich eigentlich gar nicht was ich schreiben soll. Das waren die 2 wunderschönsten Tage der ganzen Reise. Die Unterkunft war einfach nur der HAMMER!!! Die Safaris waren ein Wahnsinn. Die Fahrer haben sich solche Mühe gegeben uns alles zu zeigen und wir konnten bei unserer aller ersten Safari 4 der Big 5 sehen. Falls wir jemals wieder die Chance haben hierher zu kommen – auf jeden Fall wieder Mkuzze!!!

  • Die nächsten 2 Tage in der Bongani Mountain Lodge begannen mit einer sehr abenteuerlichen Anfahrt. Die Auffahrt zur Lodge im offenen Jeep war ein richtiges Abenteuer. Auch auf den Safaris hatten wir richtig viel Spaß. Leider hatten wir nicht das Glück einen Leoparden zu sehen.. somit leider keine Big 5. Die Unterkunft war aber auch richtig schön, wir hatten viel zu lachen mit den Affen dort, die öfters versucht haben durch unsere Fenster ins Zimmer zu klettern oder unsere Türen zu öffnen.

  • Nach den ganzen Abenteuern war der letzte Tag gekommen, den wir nochmal so richtig schön im Boehm’s Zeederberg House genießen konnten.

Also nochmal in ein paar Worten zusammen gefasst – wir sind sehr dankbar das wir das erleben durften. Es war so wundschön, dass es gar nicht richtig zum Beschreiben ist. Das Land ist so abwechslungsreich und so vielseitig. Ich könnte mich nicht für einen Teil entscheiden – Entweder nur Garden Route oder nur Safaris. Natürlich waren wir viel auf der Straße und natürlich war es kein Urlaub zum Entspannen am Pool (Wobei wir das fast in jeder Unterkunft auch getan haben 🙂 ) aber als erste Reise in dieses Land war unsere Route perfekt um einen Eindruck davon bekommen zu können was Südafrika zu bieten hat.

Ich hoffe das sich die Lage irgendwann wieder beruhigt und wir bei Ihnen weitere schöne Reisen buchen können.

Viele liebe Grüße von uns allen und vielen Dank das Sie diesen Traum für uns möglich gemacht haben!

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 9:00 Uhr - 13:00 Uhr
Dienstag, Donnerstag, Freitag 15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Maxstrasse 24, 93093 Donaustauf
Anfahrt
Telefon +49 9403 95 44 62
Telefax +49 9403 95 44 63
Email info@reisebuero-donaustauf.de
Facebook
Secured By miniOrange